Back to top

Ganzheitlich-Integrative Atemtherapie IKP

Der Diplomlehrgang Ganzheitlich-Integrative Atemtherapie am IKP in Zürich und Bern richtet sich als berufsbegleitende Weiterbildung an Personen aus sozialen, pflegerischen, therapeutischen und pädagogischen Berufen. Während der Ausbildung erwerben Sie Kompetenzen in Psychologie, Gesprächsführung, Anatomie und Physiologie etc. und lernen, Therapieprozesse zu gestalten. Durch Körperfühlarbeit, Atemmassage und der Beeinflussung des vegetativen Nervensystems erfahren Klienten, die eigene Atmung bewusst wahrzunehmen und die Kraft des Atems für sich einzusetzen.

Beginn

04.02.2022
Zum Kalender hinzufügen

Zeit

0:00 - 0:00

Enddatum

10.04.2025
Preis
17600 CHF

Adresse

IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie
Kanzleistrasse 17
8004 Zürich

Leitung

I. Cianciarulo und D. Geier

Ziel

Zielsetzung der Ganzheitlichen Atemtherapie nach Dr. med. Yvonne Maurer ist, den Selbstwahrnehmungsprozess in körperlicher und psychischer Hinsicht und nicht zuletzt in sinnstiftender Richtung zu fördern. Sie bewirkt eine allgemeine Steigerung der Widerstandskraft als Prävention und fördert Heilungsvorgänge.

Inhalt

In der Atemtherapie lernt der Mensch, sich ganzheitlich wahr zu nehmen, Balance zwischen Aktivität und Regeneration zu finden und die eigenen Ressourcen zu nutzen und zu pflegen. Die sanfte und achtsame Arbeit ermöglicht das Wahrnehmen der eigenen körperlichen und geistigen Bedürfnisse, woraus Selbstverantwortung und das Vertrauen in die Selbstwirksamkeit wachsen können. Neue Verhaltensmöglichkeiten im Alltag können sich zeigen.
Ganzheitlich-Integrative Atemtherapie IKP findet entweder in Gruppen oder im Einzelsetting statt. Es steht ein breites Repertoire an Übungen, Bewegungen und Meditationen zur Verfügung, welche je nach Indikation zusammengestellt werden. 
In der Einzelarbeit finden häufig auch Sequenzen auf der Behandungsliege statt, wobei das Atemgeschehen durch Berührungen angesprochen und moduliert wird. Das begleitende therapeutische Gespräch unterstützt den gesamten Prozess.

Zielgruppe

Ganzheitliche Atemtherapie IKP kann als eigenständige oder begleitende Behandlung eingesetzt werden. Atemtherapeut(inn)en IKP arbeiten entweder in der eigenen selbständigen Praxis, in einer ärztlichen, komplementär-medizinischen oder psychotherapeutischen Praxis oder einer entsprechenden Institution (Spital, Ambulatorium etc.).

Voraussetzungen

Personen, die im sozialen, therapeutischen, unterrichtenden, im medizinischen, bildenden, pflegerischen, pädagogischen, bewegungs- oder körpertherapeutischen Bereich tätig sind. Alle Personen mit anderen Vorbildungen können bei Eignung und Teilnahme am Vorbereitungskurs IKP ebenfalls aufgenommen werden.

Unterrichtssprache

Deutsch

Bemerkungen

Der Ausbildungslehrgang "Ganzheitlich-Integrative Atemtherapie IKP" erfüllt die Bedingungen des Erfahrungsmedizinischen Registers EMR und der ASCA. Die Behandlungen können über die Zusatzversicherungen der meisten Krankenkassen abgerechnet werden.

Neu profitieren GIA IKP Diplomierte mit Branchenzertifikat KT (dh. Absolventinnen der Stufe 1 und Stufe 2), welche das eidgenössische Diplom anstreben von der Subjektfinanzierung des Bundes: Sie können nach absolvierter Prüfung eine teilweise Rückerstattung der Kursgebühren einfordern.

Klassengrösse

14