Back to top

Dipl. Techniker/in HF Informatik mit Schwerpunkt Interaktive Medien

Techniker/innen HF Informatik sind Fachleute mit breitem Grundlagenwissen in Systemarchitekturen, Netzwerken, Datenbanken, Web- und Softwareentwicklung. Die Ausbildung mit Schwerpunkt «Interaktive Medien» ermöglicht es dem Techniker und der Technikerin HF Informatik als umfassend ausgebildete Mitarbeiter/innen in einem Multimedia-Team sein/Ihr grosses Wissen und praktische Fähigkeiten im Bereich der interaktiven Medienproduktion umzusetzen.

Interaktive Medien begegnen uns im Alltag auf vielfälltige Weise, sei es als Website, auf Smartphone- bzw. Tablet-Apps, Navigationssystemen, im TV oder als Entertainment- und Info-Units. Im Verlauf der medialen Vernetzung nimmt ihre Präsenz weiter zu und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Entwicklung solcher Medien ist anspruchsvoll und verlangt neben einem fundierten Verständis von medialer Kommunikation und Interaktion auch umfassende Kenntnisse informatikbasierender Technologien und Werkzeugen.

Techniker/innen HF Informatik mit dem Schwerpunkt «Interaktive Medien» fokussieren sich während der Weiterbildung auf die Konzeption sowie Produktion komplexer Medienwelten. Es bieten sich hier umfassende und interessante Betätigungsmöglichkeiten in einem zukunftsträchtigen beruflichen Umfeld, z.B. als Entwickler/in von social medias, von Apps für Smartphones und Tablets, komplexen Websites, Content-Managment-Systemen und medialen Inhalten. 

Techniker/innen HF Informatik mit Schwerpunkt «Interaktive Medien» benutzen «Rohstoffe» wie statische und animierte Bilder, Texte, Video-, Audio- und 3D-Elemente, welche sie auch selbst produzieren. Auf der Basis ihrer konzeptionellen Überlegungen entwickeln Sie daraus interaktive und digitale Kommunikationsmittel, welche sie in verschiedenen digitalen Welten zielgruppengerecht einbinden und so eine herausragende «User Experience» erzielen. 

Während des gesamten Designprozesses wird nicht nur auf die ideale Benutzerfreundlichkeit geachtet. Es geht vielmehr darum, die Benutzer/innen auf emotionaler Ebene anzusprechen. Um die Emotionen bei der Zielgruppe anklingen zu lassen, spielen unter anderem positive, negative, motivierende, assistierende, lernende, kreative, soziale und überzeugende Aspekte eine Rolle. Um diese Ziele zu erreichen, bedarf es u.a. eines besonders ausdrucksstarken Interfaces, welches zum Beispiel über dynamische Inhalte, 3D-Animationen und Audioeinblendungen erreicht werden kann. 

Techniker/innen HF Informatik mit Schwerpunkt «Interaktive Medien» sind aber auch hervorragende Teamplayer. In allen Projekphasen, von der Entwicklung einer Idee zum Konzept bis zur Realierung und Publizierung medialer Projekte pflegen sie einen intensiven Austausch mit ihren Auftraggeber/innen und sind oft Bestandteil eines interdisziplinären Teams. Sie verstehen es, Bedürfnisse und Anforderungen sofort zu erfassen und daraus verwertbare und zielgerichtete Ideen, Konzepte und Produkte zu entwickeln. Somit steht die Kommunikation, ob im Team, mit Kunden oder einer entsprechenden Zielgruppe im Zentrum ihrer beruflichen Tätigkeit.

Kursbeginn

22.10.2018

Kurszeit

Dienstag von 13.15 bis 20.15 Uhr sowie in der Regel ein Abend pro Woche von 17.00 bis 20.15 Uhr

Enddatum

21.10.2021
Preis
22600 CHF

Kursadresse

ZbW - Zentrum für berufliche Weiterbildung
Gaiserwaldstrasse 6
9015 St. Gallen

Kursleitung

Alexander Palmer

Kursziel

Der Lehrgang «Dipl. Techniker/in HF Informatik mit Schwerpunkt Interaktive Medien» verfolgt das Ziel, die Absolventinnen und Absolventen zu Generalisten im Bereich der Entwicklung neuer Medien auszubilden. Somit erarbeiten sie sich während der Weiterbildung die notwendigen Kompetenzen, um in der Praxis anspruchsvolle Aufgaben der Mediengestaltung bewältigen zu können.

Inhalt

In diesem Lehrgang werden die Teilnehmer/innen auf die Prüfung «Dipl. Techniker/in HF Informatik» vorbereitet. Um den Bedürfnissen der Praxis gerecht zu werden, ist eine gewisse Spezialisierung in den Ausbildungslehrgängen sinnvoll. Entsprechend des zukünftigen Einsatzbereichs wird der Schwerpunkt «Interaktive Medien» stark betont.

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an Personen, welche sich im Bereich der Informatik weiterbilden und sich in der vielseitigen wie herausfordernden Welt der interaktiven Medien vertiefen möchten.

Voraussetzungen

Sie verfügen über einen der folgenden Berufsabschlüsse:

Informatiker/in, Mediamatiker/in, Telematiker/in oder Automatiker/in

Niveau

Tertiär B, Höhere Fachschule

Unterrichtssprache

Deutsch

Klassengrösse

bis 24 Teilnehmende
Lektionen
1720 à 45 Minuten