Back to top

Logistikfachmann / Logistikfachfrau, eidg. FA

Im Lehrgang Logistikfachmann / Logistikfachfrau sind Sie als Generalistin / Generalist und Allrounderin / Allrounder in vielen verschiedenen Bereichen eines Unternehmens einsetzbar. Sie übernehmen Aufgaben in den Bereichen Beschaffungslogistik, Distributionslogistik und Entsorgungslogistik in Industriebetrieben, Handelsbetrieben und Dienstleistungsbetrieben. Sie leisten einen aktiven Beitrag am Unternehmenserfolg; dies dank Ihrem vernetzten Denken und dem Praxisorientierten Handeln.
Der Abschluss der Ausbildung mit dem eidgenössischen Fachausweis ermöglicht es Ihnen, in verschiedensten Bereichen neue Aufgaben und zusätzliche Verantwortung zu übernehmen.

Die berufsbegleitende Weiterbildung dauert 3 Semester.

Kursbeginn

12.08.2020
Zum Kalender hinzufügen

Kurszeit

18:30 - 21:45
Preis
10770 CHF

Kursadresse

Feusi Bildungszentrum AG
Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

Kursziel

Der Abschluss der Ausbildung mit dem eidgenössischen Fachausweis ermöglicht es Ihnen, in verschiedensten Bereichen neue Aufgaben und zusätzliche Verantwortung zu übernehmen.

  • Feusi Diplom Logistikfachmann/ Logistikfachfrau
  • Eidg. Fachausweis Logistikfachmann/ Logistikfachfrau

Voraussetzungen

Abgeschlossene Lehre oder Mittelschule (Aufnahme auch nach individueller Beratung möglich)

Zulassung zur eidg. Berufsprüfung:

  • Besitz eidg. Fähigkeitszeugniss oder gleichwertiger Ausweis mit mind. dreijähriger praktischer Tätigkeit in einem der Logistikbereiche (Beschaffung, Produktion, Lager, Distribution oder Entsorgung/Recycling)
  • Matura oder gleichwertiger Abschluss und vierjährige praktische Tätigkeit in einem der genannten Logistikbereiche
  • Sechsjährige praktische Tätigkeit in einem der genannten Logistikbereiche
  • Über die erforderliche SSC-Basismodulprüfung bzw. Gleichwertigkeitsbestätigung verfügt

Unterrichtssprache

Deutsch

Bemerkungen

Im Zuge der stärkeren Förderung der höheren Berufsbildung setzt der Bund bei eidg. Berufsprüfungen oder höheren Fachprüfungen ab dem 1. Januar 2018 auf die Subjektfinanzierung. Studierende erhalten 50% der Ausbildungskosten direkt vom Bund zurückbezahlt.