Back to top

CAS Personalführung im öffentlichen Sektor

Der CAS Personalführung im öffentlichen Sektor vermittelt Kenntnisse über die personalrechtlichen Rechte und Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie die Kompetenz zum korrekten Umgang mit heiklen Fällen. Ergänzend lernen die Studierenden die Grundlagen moderner Führung und setzen sich im Development Center mit ihren persönlichen Stärken und Schwächen in Bezug auf die Inhalte des Lehrgangs auseinander. Einen weiteren Schwerpunkt des CAS bildet der zielgerichtete Umgang mit Führungsinstrumenten im öffentlichen Sektor sowie die proaktive Gestaltung von Change-Prozessen.

Der CAS bildet gleichzeitig den dritten von vier Lehrgangsteilen des modularen MAS in Public Management (resp. des Executive Programs in Public Management).

Kursbeginn

25.02.2022
Zum Kalender hinzufügen

Kurszeit

12:00 - 16:00
Preis
7500 CHF

Kursadresse

ZHAW
St.-Georgen-Platz 2
8401 Winterthur

Kursziel

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage

  • den Rechtsmittelweg im Personalrecht zu beschreiben
  • konkrete personalrechtliche Fälle korrekt rechtlich zu beurteilen
  • die Kompetenzen ihrer Mitarbeitenden für die organisationale Zielerreichung zu aktivieren
  • Verbesserungsmöglichkeiten von HCM-Systemen zu identifizieren
  • eigene Entwicklungsziele zu formulieren und die Zielerreichung zu überprüfen
  • das eigene Führungsverständnis und -verhalten zu reflektieren
  • in Konfliktsituationen zu führen
  • organisationale Veränderungsprozesse zu gestalten

Inhalt

Modul 1: Personalmanagement

  • Personalrecht (Gesetzliche Grundlagen und Arbeitshilfen)
  • Human Capital Management (Personalmarketing, -entwicklung und -entlöhnung)
  • Development Center (Überprüfung individueller Stärken und Schwächen, Formulierung persönlicher Entwicklungsziele)

Modul 2: Leadership, Ethik und Change Management

  • Leadership (Führungsmodelle/ -instrumente, Führen in herausfordernden Situationen)
  • Change Management (Gestaltung von organisationalen Veränderungsprozessen, Umgang mit Widerstand)

Zielgruppe

Der CAS richtet sich vor allem an Mitarbeitende aus folgenden Bereichen:

  • Verwaltungen
  • Öffentliche Organisationen
  • Privatwirtschaftliche Organisationen mit einem öffentlichen Auftrag

Angesprochen sind insbesondere Mitarbeitende mit Führungsfunktionen und Personalführungsaufgaben.

Voraussetzungen

Reguläre Zulassung

Zum CAS wird zugelassen, wer folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Abschluss einer Hochschule (Universität oder Fachhochschule),
  • Berufserfahrung in der Regel von mindestens drei Jahren in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion.

,Sur dossier' Zulassung

Personen, die nicht über einen Hochschulabschluss verfügen, werden zugelassen, wenn sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Einen mit einem Hochschulabschluss vergleichbaren Abschluss oder Abschluss einer kaufmännischen Lehre,
  • Berufserfahrung in der Regel von mindestens fünf Jahren in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion.

 

Die Aufnahme in den CAS 3 setzt in der Regel ein Zulassungsgespräch mit der Studienleitung voraus (u. a. Abklärung der eingeforderten ,,Führungsfunktion").

CAS-3-Interessenten, die im Rahmen ihrer eigenen beruflichen Situation vorderhand keine Möglichkeit haben, die erforderliche Führungserfahrung (,,mindestens ein Jahr in Führungsfunktion" gemäss Studienordnung CAS 3) zu erwerben, wenden sich bitte frühzeitig an die Studienleitung (siehe auch ,,WBK Einstieg in die erste Teamleitungsfunktion").

Unterrichtssprache

Deutsch

Bemerkungen

  • Inbegriffen: Kursteilnahme, Kursunterlagen (inkl. im Unterricht verteilte Lehrmittel) und Prüfungsgebühren/Leistungsnachweise.
  • Allfällige Wiederholungen von Prüfungen/Leistungsnachweisen werden separat in Rechnung gestellt.