Back to top

CAS Digital Leadership

Der CAS Digital Leadership regt Sie dazu an, sich in Ihrer Führungsrolle zu reflektieren und vermittelt den Umgang mit Barrieren. Als Coaches lernen Sie zwischen Millenials, Digital Natives und prä-digitalen Mitarbeitenden, aber auch in Change-Prozessen zu vermitteln und zu kommunizieren.

Kursbeginn

Auf Anfrage

Kursziel

Die Digitalisierung der Arbeit und die damit verbundene neue Werteorientierung bringt neue Berufsbilder hervor. Der MAS Arbeit 4.0 ist ideal für Fachleute, die als Digitale Manager, (HR) Transformation Manager, People Enabling Manager, People Development Manager, digitale Organisationsentwickler, Projektleiter Digitalisierung oder in ähnlichen Rollen tätig sein wollen.

Inhalt

Das CAS Digital Leadership setzt sich aus drei Modulen zusammen und kann auch im Rahmen des MAS Arbeit 4.0 besucht werden.
 

Führung in der neuen Arbeitswelt 4.0

  • Aktuelle Entwicklung und Einflüsse auf die Führung (Digitalisierung, Globalisierung, Wertewandel, Demographischer Wandel, Individualisierung, VUCA, neue Sinnhaftigkeit der Arbeit)
  • Zukunftsorientiertes Leadership-Verständnis (Agilität, demokratische Führungskultur, Vertrauen, Beteiligung)
  • Eigenes Führungsverständnis im Spiegel der neuen Rolle (Leader als Coach, Berater und Enabler)
     

Interkulturalität, Interdisziplinarität und Virtualität

  • Führen von agilen Teams: Führen auf Distanz, interkulturelle und interdisziplinäre Kompetenzen
  • Digital Cap: Umgang mit den Generationen X, Y und Z
  • Grundlagen in neuen Technologien: Data Science, Virtual Reality, Künstliche Intelligenz etc.
     

Transformiertes Change Management und Coaching

  • Transformiertes Change Management: Ansätze und Modelle
  • Systemische Ansätze in der Führungs(-entwicklung)
  • (Reverse) Mentoring / Coaching

Voraussetzungen

Sie sind zum CAS Digital Leadership zugelassen, sofern sie über mehrjährige qualifizierte Berufspraxis verfügen, Grundkenntnisse in Englisch mitbringen (Stufe B2)  und eines der folgenden Kriterien auf Sie zutrifft:

  • Absolventen von Hochschulen (FH, Universität, ETH, PH),
  • Absolventen einer höheren Fachschule
  • Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms (z.B. Personalfachfrau/Personalfachmann mit eidgenössischem Fachausweis, diplomierte Leiter/in Human Resources)
  • Vorkenntnisse/Grundlagen im entsprechenden CAS-Fokus (Leadership, Organisationsentwicklung, HR-Fachpersonen)

Über die Zulassung von Personen zum MAS und zu den einzelnen CAS, die die genannten Anforderungen nicht erfüllen, jedoch über mehrjährige, relevante Berufs- und Führungserfahrung verfügen, entscheidet die FFHS „sur dossier“.

Kursform

E-Learning
Blended Learning
Fernkurs

Unterrichtssprache

Deutsch