Back to top

Artenvielfalt erleben und erforschen

Erlebnis- und handlungsorientierte Methoden in der NUB für Jugendliche und Erwachsene

Die Teilnehmenden erhalten Einblick in die Artenvielfalt, lernen wie man einfache naturwissenschaftliche Forschungsmethoden selber anwenden und dadurch die Biodiversität hautnah erleben kann.  

Im Feld werden mit einfachen Hilfsmitteln Untersuchungen im Wasser, Boden und auf der Blumenwiese durchgeführt. Die gesammelten Proben und Messungen werden anschliessend im Labor untersucht und bestimmt. 

Organisatorische und sicherheitsrelevante Aspekte zur selbstständigen Durchführung eines Forschungstages mit Gruppen (Jugendliche und Erwachsene) werden diskutiert.

Kursbeginn

05.09.2020
Zum Kalender hinzufügen

Enddatum

05.09.2020
Preis
290.00 CHF

Kursadresse

Feldlabor Alpine Biodiversität Lenz/Lantsch GR

Kursleitung

Naturpädagoge des Feldlabors

Kursziel

Mithilfe des Erforschens, des Diskutierens und des Handelns lernen die Teilnehmenden alternative Methoden des Lernens kennen.
Mit einfachen Mitteln des Erforschens von verschiedenen Lebensräumen erkennen und verstehen Sie die Bedeutung von Biodiversität und möglichen Störungen, eine Steigerung der Arten- und Lebensraumkenntnisse sowie das Erkennen von gesellschaftlichen und persönlichen Handlungszusammenhängen. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden selbstständig einen Forschungstag mit Gruppen durchführen können.

Kursform

Live-Veranstaltungen

Unterrichtssprache

Deutsch

Bemerkungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisen am Vorabend an und können im Sport- und Ferienhaus Don Bosco übernachten.
In diesem Gebäude befindet sich auch das Feldlabor Alpine Biodiversität bzw. der Kursort.

Bei zwei gleichzeitigen Anmeldungen erhalten beide TN 20% Rabatt (CHF 230.-). 
Bitte bei der Anmeldung unter Bemerkungen eintragen.

Klassengrösse

min. 6 / max. 12 TeilnehmerInnen